Schmuck by myneedleworks

Vor einigen Monaten habe ich eine neue Leidenschaft entdeckt: Schmuck selber herstellen! Macht unheimlich viel Spaß, ist viel schöner anzuschauen als gekauft und macht stolz wie Bolle 🙂 Ein ganz wichtiger Aspekt für mich ist dabei die Verwendung von qualitativ hochwertigen Materialien – so färbt nichts ab, ist wesentlich gesünder und man hat viel länger Freude an seinem Schmuck.

Billiger Modeschmuck ade

Ich selbst bin schon seit Kindertagen ein sehr großer Schmuckfan. Deswegen sieht man mich nie ohne Schmuck aus dem Haus gehen – der Schmuck ist für mich wie eine zweite Haut. In meinem Schmuckkästchen findet sich vor allem echter Silber, Gold- und Bernsteinschmuck; und das in Hülle und Fülle 🙂 Natürlich besitze ich auch eine kleine Schatulle mit hübschen Modeschmuck aus diversen Modeschmuckgeschäften, die es mittlerweile an jedem großen Bahnhof gibt. Jedoch muss ich sagen, dass der Schmuck nach wenigen Malen Tragen leider nicht mehr so hübsch anzuschauen ist, da er größtenteils verfärbt ist, dunkle Stellen auf der Haut hinterlässt und irgendwie übel riecht – total ärgerlich! Immerhin hat auch dieser Schmuck Geld gekostet.

So habe ich recht früh gemerkt, dass ich mit gängigem Modeschmuck nichts anfangen kann. Denn in den meisten Fällen werden hier minderwertige Materialien – also kein echtes Silber oder Gold, billige Perlen usw. – verwendet, die teilweise sogar viel zu hohe Nickel- oder Bleianteile aufweisen; diese Billig-Legierungen sehen also nach längerem Tragen nicht nur unschön aus, sondern können auf Dauer auch gesundheitsschädigend sein.

Klar, die meisten Kunden schauen darüber hinweg, sieht der Schmuck doch wirklich gut aus und ist preiswert zu haben. Sobald der Schmuck nichts mehr taugt, entsorge ich ihn einfach und hole mir Nachschub. Kann man so machen. Ich selbst habe mich nun dafür entschieden, künftig auf billigen Modeschmuck zu verzichten – mir und meinem Geldbeutel zuliebe 🙂

Lieber selber machen

Was bleibt einem also übrig, wenn man trotzdem schönen und hochwertigen Modeschmuck tragen, aber nicht gerade ein kleines Vermögen dafür ausgeben möchte? Ja, genau, einfach selber machen 🙂

Für meine Schmuckstücle finde ich diverse Materialien beispielsweise in vielen Onlineshops für Schmuckherstellung oder auf Kreativmessen. Hier gibt es Perlen, Verschlüsse, Ohranhänger, Spacer usw. aus echtem Silber und Gold oder aus Edelstahl. Für meinen Perlenschmuck verwende ich gerne Saatperlen der japanischen Firmen TOHO, MIYUKI und MATSUNO und Perlen und Kristallsteine von Swarovski – die sehen gut aus und sind qualitativ wirklich Top! Auch bei den Garnen, Fäden, Leder-, Kunstleder- und Gummibändern achte ich auf hochwertige Materialien, die wirklich gut verarbeitet und reißfest sind. Mit Discounterprodukten dieser Art habe ich persönlich keine guten Erfahrungen gemacht.

Da jeder andere Kriterien und Ansprüche an seinen Händler hat – gefällt mir der Shop, wo hat der Händler seine Materialien her, wo kommen die Materialien her, wie nachhaltig sind die Produkte? usw. – halte ich mich mit Shopempfehlungen an dieser Stelle zurück. Ich kann dir jedoch raten, dir für die Auswahl etwas Zeit zu nehmen, damit du den richtigen Händler, der zu dir passt, findest.

Meine kleine Schmuckwelt

Hier möchte ich dir nun gerne eine kleine Auswahl meiner Schmuckstück zeigen – vielleicht gefällt dir ja die eine oder andere Idee 🙂



Stylische Kombinationen



Ich wünsche dir viel Spaß bei der Schmuckherstellung!
Liebe Grüße
Gabi